Andreas Herden in den Bundestag
Andreas Herden in den Bundestag

AKTUELLES

19.09.2017: Europas Rolle für den Frieden

Bei der Veranstaltung, die mit „Grüne Sicherheitspolitik in unsicheren Zeiten“ überschrieben war, sprachen Doris Wagner, Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Verteidigungsausschusses, im „Mühlwinkler Hof“ am Fuße der Hochfelln-Seilbahn in Bergen über grüne Friedenspolitik. Hier schloss sich der Kreis meiner Wahlkampftour: Am 11. Juli, genau vor zehn Wochen, hatte ich gemeinsam mit Doris auf der ersten RadlWAHLfahrt schon einmal Bergen besucht. Diesmal schöpfte sie vor zwanzig Teilnehmer*innen aus der Fülle ihrer Erfahrungen und Erkenntnisse als Mitglied des Sicherheitsausschusses im Deutschen Bundestag. Ich habe das Referat als Summe und gleichsam als Vermächtnis der bisherigen politischen Arbeit von Doris erlebt. Ruhig und zugleich leidenschaftlich stellte sie die ganze Bandbreite politisch-ethischer Aspekte an drei prägnanten Beispielsituationen vor, bevor sie mit einem Ausblick auf europäische Außen- und Sicherheitspolitik endete. Meinen Bericht von unserer Veranstaltung lest Ihr hier.

20.09.2017: Zeit für einen Farbwechsel

Am vergangenen Wochenende hab ich dem Trostberger Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen dabei geholfen, im Stadtgebiet den neuen „Farbwechsel“ zu verteilen. Unsere Bürgerinformation für Trostberg zeigt kurz vor der Bundestagswahl noch einmal auf, wofür wir Grünen stehen und was wir in Regierungsverantwortung umsetzen wollen. Und auch ich habe die Gelegenheit bekommen, mich und meine Ziele im „Farbwechsel“ noch einmal vorzustellen. Eine kleine Bildergalerie dokumentiert verschiedene Etappen meiner RadlWAHLfahrt, die ich in den vergangenen Wochen durch die Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land unternommen habe. Weitere „Farbwechsel“-Themen sind: Trostberg auf dem Weg zur Fair-Trade-Kommune, die Grünen-Aktion „Der Grüne Stuhl – Sesshaft in Trostberg“ und das Jubiläum „10 Jahre Grüne in Trostberg“. Wer in den „Farbwechsel“ reinschauen möchte: einfach hier oder aufs „Farbwechsel“-Bild klicken. Viel Spaß bei der Lektüre.

Zweitstimmenergebnis der U18-Wahl im Traunsteiner JuZ

19.09.2017: Rückenwind

Ergebnis der U18-Wahl im Jugendzentrum Traunstein: 37,5% GRÜN. Danke für die ermutigende Steilvorlage für kommenden Sonntag! 💚

Noch nicht entschieden.

Weil die Wahl noch nicht entschieden ist: Spot teilen & Zweitstimme GRÜN! Für Umwelt und Gerechtigkeit.

Posted by BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN on Montag, 18. September 2017

17.09.2017: Politik trifft Musik

Zum Auftakt der letzten Wahlkampfwoche vor der Bundestagswahl veranstalten der Grünen-Bundestagsabgeordnete Dieter Janecek aus München und der Grünen-Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen am Sonntag, 17. September, um 10.30 Uhr auf der Terrasse des „Cafés am Schloss“ in Pertenstein bei Traunreut die Matinée „Politik trifft Musik“. Dieter und ich werden nochmal kurz auf die Anliegen grüner Bundespolitik eingehen; die Hauptrolle wird aber die Musik spielen. Ich trete mit der Nur-mal-kurz-die-Welt-retten-Band auf, danach spielen die Tiny Steps. Der Eintritt ist frei; bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal statt. Dann empfiehlt es sich, wegen des limitierten Platzangebots etwas früher nach Pertenstein zu kommen. Eine ausführliche Ankündigung findet Ihr hier.

Redakteurin Johanna Pfingstl vom Trostberger Tagblatt/Traunreuter Anzeiger hat über unsere Matinée berichtet. Zum Artikel geht’s hier.

16.09.2017: Kein Platz für Hass und Hetze

Hass ist keine AlternativeWir waren bunt, breit aufgestellt und hatten prominente Unterstützung bei unserer Gegenkundgebung gegen die AfD in Traunstein. Vielen Dank an Stefan Huber und Stefan Dettl von LaBrassBanda, die erfolgreich mit Trompete und Tuba gegen die AfD-Hetze angeblasen haben. Danke dem Pastoralreferenten Robert Hintereder, der eine Stunde lang die Glocken der Pfarrkirche St. Oswald gegen die AfD-Parolen anläuten ließ. Danke den 300 Unterstützern mit Plakaten, Trillerpfeifen und ihren Stimmen, die die AfD in die Schranken wiesen. Danke Helga Mandl, die unsere Gegendemo maßgeblich initiiert hatte. Danke dem ganzen Bündnis „Demokraten gegen rechts“. Danke an alle, die sich mit ihrer Teilnahme gegen die Ausgrenzung von Menschen, gegen Demagogie der AfD, gegen den neuen Faschismus und für Frieden, Demokratie, Gleichheit und Brüderlichkeit eingesetzt haben. Ihr seid Weltklasse. Meine Rede, die ich auf der Demo gehalten habe, findet Ihr hier.

14.09.2017: Bei Diskussion abgeräumt

Ein Heimspiel ist für mich die Podiumsdiskussion „Klimaschutz – Landwirtschaft – Umweltschutz: Bundestagskandidaten gefragt“ von Bund Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Agrarbündnis Traunstein und Berchtesgadener Land und Forum Ökologie aus Traunstein im „Sailer Keller“ gewesen. Grüne Themen, grüne Kompetenzen, grüner Sieg. Heimsieg. Meine Mitdiskutanten – natürlich wieder einmal mit Tobias Zech als Ramsauer-Vertreter – machten wenig Stiche. Themen waren unter anderem der Klimawandel, Fair Trade, die Belastungen durch den Salzburger Flughafen und die politische Teilhabe der Jugend. Zu meinem Erlebnisbericht geht’s hier.

rfo-Interview

Norbert Haimerl, Geschäftsleiter des Regionalfernsehens Oberbayern (rfo), hat mich zu meinen politischen Zielen und meiner Einstellung als Pfarrer und Politiker befragt. Zum Interview geht’s hier.

12.09.2017: RadlWAHLfahrt-Etappe 5

Bei der fünften Etappe meiner RadlWAHLfahrt haben meine Begleiter und ich die Ökomodellregion Achental besucht. In Marquartstein erläuterte uns Bürgermeister Andreas Scheck als 2. Vorsitzender des Ökomodell Achental die Besonderheiten der regenerativen Energiegewinnung vor Ort. Im Anschluss daran besuchten wir den Haiderhof in Schleching, auf dem die Familie Stöger biologische Milchviehwirtschaft und Tourismus betreibt und uns bei einer Hofführung die Herausforderungen ihrer Wirtschaftsweise vorstellte. Am Abend gab’s dann im „Weßner Hof“ die Vortragsveranstaltung „Landwirtschaft und Energie im Achental“ mit MdL Gisela Sengl und mir. Meinen Bericht von der 5. Etappe meiner RadlWAHLfahrt findet Ihr hier.

Echter Klimaschutz. Jetzt.

Das Wetter spielt verrückt. Es gibt immer mehr Extremwetter. Schuld ist die Klimakrise. Nur Grün will echten Klimaschutz. Du willst den Planeten auch nicht aufgeben? Dann teil dieses Video!

Posted by BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN on Mittwoch, 30. August 2017

07.09.2017: Es gibt keinen Planet B

Unser Schwesterplanet, die Venus, hat zwar eine Atmosphäre, aber eine aus CO2. Durch den Treibhauseffekt, den das CO2 verursacht, beträgt die mittlere Temperatur auf der Venus 470° Celsius.

27.08.2017: Unterwegs mit Claudia Roth

Gemeinsam mit unserer Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth und mit mir haben die Grünen im Berchtesgadener Land am Königssee nach dem Motto „Politik, nah am Menschen“ den 10-Punkte-Plan für Grünes Regieren vorgestellt.

Grüner Wahlspot 2017

Ärmel hoch, Popcorn raus! Unser Wahlspot ist da. Und nicht nur bei den Snacks gilt: Immer schön teilen…

Posted by BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN on Mittwoch, 23. August 2017

12.08.2017: Die Liberalitas Bavariae ist grün

Beim politischen Frühschoppen im Waginger Kurpark am Baiuvarenhaus haben wir über die Liberalitas Bavariae und das Selbstverständnis der Bayern diskutiert. Meinen Bericht über die gelungene Veranstaltung des Ortsverbandes Waginger See von Bündnis 90/Die Grünen findet Ihr hier.

10.08.2017: RadlWAHLfahrt nach Traunreut

Bei meiner RadlWAHLfahrt haben wir am Donnerstag Station auf dem Traunreuter Bauernmarkt gemacht. Alarmiert haben mich Äußerung von Passanten, denen unsere Straßenmusik-Aktion durchaus gefallen hat, die aber trotzdem sagten: „Zur Wahl gehe ich nicht. Die da oben machen eh, was sie wollen.“ Ich antwortete: „Dann gehören Sie nicht zu den 14 Prozent der Bevölkerung, die Politikern vertrauen. Aber vielleicht gehören Sie zu den über 80 Prozent der Bevölkerung, die Pfarrerinnen und Pfarrern wie mir vertrauen. Wir dürfen doch denen da oben nicht das Feld überlassen.“ Die Reaktion war freundlich, aber noch nicht überzeugt. Ich denke unsere Combo nur-mal-kurz-die-welt-retten wird noch viele Auftritte leisten müssen. Die enttäuschten Menschen müssen hören und sehen, dass wir Grünen ihren Blues spielen und dass wir durchaus Alternativen haben zu „denen da oben“.

Andreas Herden auf Radlwahlfahrt, Etappe 3 und 4

10.08.2017: RadlWAHLfahrt, Etappen 3 und 4

Meine Wahlkampftour im Wahlkreis Traunstein / Berchtesgadener Land geht weiter: Ziel ist am Donnerstag, 10. August, der Bauernmarkt auf dem Traunreuter Stadtplatz, wo ich mit dem Traunreuter Grünen-Ortssprecher Hans Baltin und dem Trostberger Grünen-Stadtratsfraktionssprecher Hans Stalleicher von 10.30 bis 12 Uhr Straßenmusik machen werde. Die vierte Etappe meiner Radlwahlfahrt startet am Freitag, 11. August, um 10 Uhr auf dem Trostberger Vormarkt und führt meine Begleiter und mich über Pertenstein nach Siegsdorf und Eisenärzt, wo ich mich um 19.30 Uhr im Gasthaus „Forellenhof“ unter dem Titel „Christlich. Sozial. Grün.“ vorstelle. Am Samstag geht’s dann weiter in Richtung Waging, wo ich um 11 Uhr beim Baiuvarenhaus im Kurpark am Politischen Frühschoppen teilnehme. Danach geht’s nach Anger, um von dort nach einer Bergetappe auf die Fürmannalm (861m) zu gelangen. Dort zeigt das Agrarbündnis Berchtesgadener Land/Traunstein beim Alm-Open-Air den Film „WEILOISIRGENDWIAZAMHÄNGD“. Den Rückweg nach Trostberg treten ich und meine Begleiter am Sonntag an. Eine ausführliche Beschreibung der Stationen meiner RadlWAHLfahrt findet Ihr hier.

03.08.2017: RadlWAHLfahrt

Meine Wahlkampftour im Wahlkreis Traunstein / Berchtesgadener Land geht weiter: Ich bin mit meinen Begleitern von Trostberg aus zum Chiemsee gefahren, am Freitag nehme ich in Aschau am 2. Internationalen Tierrechtsgipfel teil.

05.08.2017: Talk im Grünen

Meinen Bericht über die Veranstaltung „Talk im Grünen – Wofür’s grüne Politik braucht“ in Kirchanschöring findet Ihr hier.

ab 3.08.2017: RadlWAHLfahrt, 2. Teil

Im zweiten Teil meiner Radlwahlfahrt geht’s ab Donnerstag, 3. August, von Trostberg über Seebruck, Übersee und Aschau, wo ich am 2. Tierrechtsgipfel teilnehme, nach Tittmoning und St. Radegund. Dort besuche ich am Samstag, 5. August, das Jägerstätter-Haus. Und am Abend steht in Kirchanschöring eine Open-Air-Veranstaltung mit Musik, Essen und Getränken auf dem Programm. Nach einer Einleitung durch mich werden drei prominente Politikerinnen der Grünen sprechen: Barbara Lochbihler, Landtagsabgeordnete Gisela Sengl und Astrid Rössler, stellvertretende Landeshauptfrau von Salzburg und Grünen-Sprecherin, erörtern aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven, welche Erfolge grüne Politik hat und warum sie wichtig ist. Mitfahren kann übrigens jeder, der Freude an der Bewegung in der Natur und an politischen Gesprächen hat. Mehr über die einzelnen Stationen meiner RadlWAHLfahrt lesen Sie hier.

Podiumsdiskussion zum Thema Politik und (christliche) Werte

14.07.2017: Politik und (christliche) Werte

Bei der Podiumsdiskussion zum Thema „Politik und (christliche) Werte“, die die Pfarrei Heilig Kreuz in Traunstein organisiert hat, habe ich mit Konrad Baur (CSU/JU), der als Vertreter für Dr. Peter Ramsauer teilnahm, Dr. Bärbel Kofler (SPD), Norbert Eberherr (Die Linke), Alexander Reich (FDP) und Agnes Thanbichler (ÖDP) diskutiert; die Gesprächsleitung hatte der Laufener Stadtrat Werner Eckl (Die Linke). Meine Positionen finden Sie hier.

Podiumsdiskussion zum Thema Rente

13.07.2017: Bürgerversicherung für alle

Bei der KAB-Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunft der Rentenpolitik“ habe ich im Traunsteiner „Sailer Keller“ mit MdB Tobias Zech (CSU), MdB Dr. Bärbel Kofler (SPD), Alexander Reich (FDP) und Hannes Kreller (KAB) diskutiert. Meine Darstellung der Grünen Bürgerversicherung für alle, die wir Grünen im Bereich der Renten-, der Pflege- und der Krankenversicherung einführen wollen, fand wiederholt Applaus in den Reihen der ca. 80 Zuhörer*innen, die überwiegend im Rentenalter waren. Meinen Bericht von der Diskussion finden Sie hier.

10.07.2017: Alte-Säcke-Politik

Landrat Siegfried Walch hat sich zwar ein Jugendparlament für den Landkreis gegönnt, mitreden und etwas bewegen dürfen die engagierten Jugendlichen aber nicht. Die Stadt Traunstein leistet sich einen demokratisch gewählten Jugendbeirat, Rederecht im Stadtrat hat er aber nicht. Jugendliche wollten fürs Urban-Gardening-Projekt „Essbare Stadt“ in Traunstein auf dem Maxplatz ein Gemüsebeet anlegen und bewirtschaften. Der Umweltausschuss lehnte ab. Die Gesellschaft fordert, dass sich die jungen Leute engagieren sollen – und wenn sie sich engagieren, legt man ihnen Steine in den Weg. Wegen der „Sachzwänge“. Der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen und die Grüne Jugend Traunstein hatte den Buchautor Wolfgang Gründinger eingeladen, um mit ihm über die Rolle der Jugend in der Politik zu diskutieren, und ich durfte die Veranstaltung moderieren. Gründinger ist Autor des Buches „Alte Säcke Politik. Wie wir unsere Zukunft verspielen“, das von der Friedrich-Ebert-Stiftung als „Politisches Buch des Jahres 2017“ ausgezeichnet wurde. Der Autor kritisiert, dass die Politik die Gegenwart verwaltet statt die Zukunft zu gestalten. Unnachgiebig setzt er sich für ein Umdenken ein: Nur wenn wir radikal umsteuern, können wir Kindern und Enkeln unser Land ein wenig besser hinterlassen. Das Buch ist eine scharfzüngige Streitschrift gegen Stillstand und Klientelpolitik, in der er auch Vorschläge macht, wie die unterschiedlichen Werte und Prioritäten von Alt und Jung in Einklang gebracht werden können. Hier geht’s zu meinem Bericht, wie ich die Autorenlesung erlebt habe.

10.07.2017: RadlWAHLfahrt

Meine Wahlkampftour im Wahlkreis Traunstein / Berchtesgadener Land unternehme ich mit dem Fahrrad. Zum Auftakt werde ich am Dienstag, 11. Juli, von der Münchner Bundestagsabgeordneten Doris Wagner (Bündnis 90/ Die Grünen, Mitglied im Sicherheitsausschuss des Deutschen Bundestages) begleitet. Stationen sind Traunstein (9.30 Uhr), Schwimmbad Siegsdorf (9.45 Uhr), Dorfladen Hammer (10.45 – 11.45 Uhr), Dorfmitte Bergen (12.00 – 13.00 Uhr). Ziel für diesen Tag ist der Bahnhof Übersee (13.45 Uhr).

Am Mittwoch, 12. Juli, wird der Bundestagsabgeordnete Dieter Janecek (Bündnis 90/Die Grünen, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion) mitradeln. Abfahrt ist um 15.00 Uhr am Bahnhof Übersee. Nächste Station ist um 16.00 Uhr am Dampfersteg in Chieming. Nach der Besichtigung eines privaten Passivhauses in Chieming erfolgt die Weiterfahrt nach Hart. Im Gasthof Bräu wird Janecek um 20.00 Uhr zum Thema „Grüne Unternehmenskultur auf dem Land“ sprechen.

An den folgenden Tagen nehme ich in Traunstein an Podiumsgesprächen mit der Kandidatin und den Kandidaten der anderen Parteien teil. Am Donnerstag, 13. Juli, um 19.30 geht es im Sailer Keller Traunstein auf Einladung der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) um rentenpolitische Fragen; am Freitag, 14. Juli, diskutieren die Kandidatin und die Kandidaten um 19.30 Uhr im Pfarrsaaal von Heilig Kreuz in Traunstein auf Einladung der Pfarrei über „Politik und Werte“.

Vorher besuche ich am Freitag, 14. Juli, um 14.00 Uhr mit der Landtagsabgeordneten Gisela Sengl (Bündnis 90/Die Grünen, Wahlkreis Traunstein) den Biohof Aschauer in Teisendorf und anschließend den Wald- und Forstbetrieb Spiegelsberger.

Von 3. bis 13. August werde ich dann eine 10-tägige Radltour durch den Landkreis Traunstein unternehmen. Mitfahrer sind herzlich eingeladen. Start ist am Donnerstag, 3. August, um 10.00 Uhr am Vormarkt in Trostberg.

Die genaue Route mit Stationen, an denen Veranstaltungen stattfinden und Mitfahrende dazustoßen können, werde ich noch im Detail bekannt geben.

22.02.2017

Das Auwäldchen am Möglinger Mühlbach in Trostberg ist in den vergangenen Tagen radikal abgeholzt worden. Im Gespräch mit der Heimatzeitung hat der Grundeigentümer den Zuschnitt als Pflegemaßnahme bezeichnet, die wegen des „Eschentriebsterbens“ notwendig geworden sei. Außerdem bestand der Besitzer darauf, dass das Gelände nicht vorrangig ein Naherholungsgebiet sei, sondern eine technische Anlage. Kein wertvoller Baumbestand, sonder Wildwuchs sei gerodet worden. Das wachse wieder nach. Für mich zeigen solche Aussagen die Geringschätzung und Nichtachtung von Natur und Schöpfung. Deshalb habe ich mich mit einem Leserbrief ans Trostberger Tagblatt gewandt, der am Dienstag, 21. Februar, im Trostberger Tagblatt veröffentlicht wurde. Zum Artikel und zu meinem Leserbrief geht’s hier.

Andreas Herden in den Bundestag wählen!

16.01.2017

Claudia begeisterte über 100 Grüne und Gäste und führte in ihrer Rede an politische Orte, an denen es sehr weh tut. Sie sprach über die Lager und Hallen in Serbien, an der bulgarischen Grenze, in Thessaloniki und auf griechischen Inseln, in den Flüchtlinge frieren und erfrieren vom „Kalten Herz Europas“. Erschrocken über die Aktualität dachte ich an die Jahreslosung 2017 aus dem biblischen Buch des Propheten Ezechiel, nach dem Gott verspricht: „Ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben.“ (Hes 36,26 Mit meiner Rede durfte ich Claudia begrüßen. Es war mir eine Ehre und hat mir viel Freude bereitet. Auf dem Foto mit Claudia Roth in der Mitte ist links die Traunsteiner Grüne Landtagsabgeordnete Gisela Sengl, auch sie hat Claudia mit einer schwungvollen Rede begrüßt. Hier geht’s zu meiner Rede.

10.12.2016

Mit dem aussichtsreichen Platz auf der Landesliste ist’s leider nichts geworden. Aber ich hatte in Augsburg Gelegenheit zu inspirierenden Gesprächen. Und eins ist auch klar: An der Intensität unseres Wahlkampfs wird der kleine Landeslistenrückschlag nichts ändern. 

25.11.2016

Der nächste Schritt ist getan: Heute habe ich meine Bewerbung um einen aussichtsreichen Platz auf der bayerischen Landesliste von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Bundestagswahl 2017 eingereicht. Meine Mitbewerber*innen findet Ihr hier.

Andreas Herden mit Marlis Neuhierl-Huber und Helga Mandl

13.11.2016

Mit Marlis Neuhierl-Huber und Kreissprecherin Helga Mandl auf der Bundesdelegiertenkonferenz in Münster. Ich durfte vor den Delegierten eine Rede zum Thema „Gerechtigkeitspolitik“ halten.

21.10.2016

Die Grünen aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land haben mich im ersten Wahlgang mit 92,6 Prozent zu ihrem Direktkandidaten für den Bundestag im Wahlkreis 225 gewählt. Vielen, vielen Dank für das Vertrauen, das Ihr in mich setzt. Einen ausführlichen Bericht von Hans Eder über die Versammlung im Gasthaus „Unterwirt“ in Waging am See findet Ihr hier.

Andreas Herden beim Jubiläum 10 Jahre Grüne Trostberg

24.09.2016

Mit Hans Stalleicher, Trostberger Stadtratsfraktionssprecher von Bündnis 90/Die Grünen, bin ich beim bunten Geburtstagsfest unseres Trostberger Ortsverbands zu dessen zehnjährigen Bestehen aufgetreten. Einen Bericht über die Jubiläumsfeier gibt’s hier. Foto: Michael Falkinger/Orgelpfeifer

Kontaktieren Sie mich

Schicken Sie mir eine Nachricht. Ich werde baldmöglichst antworten.

E-Mail